© JUTTA ECKENBACH MDB

Pressemitteilungen

07.04.2017, 12:52 Uhr

Orientierung für junge Geflüchtete

Knapp 60 junge Flüchtlinge besuchten in der Zeche Carl die Informationsveranstaltung auf Einladung der Kausa Servicestelle Essen und der Bundestagsabgeordneten Jutta Eckenbach (CDU). Auf dem Programm standen Informationen über das Deutsche Bildungs-, Ausbildungs- und Wertesystem.

Zu Beginn informierte Dr Mathias Kirsten, Direktor des Amtsgerichts Gelsenkirchen, unter anderem über die Grundlagen des Verfassungsaufbaus sowie über die Meinungsfreiheit, die Gleichberechtigung von Mann und Frau, die Gewaltenteilung in Deutschland, etc. Die Veranstaltung erfolgte zum Teil mehrsprachig mit Übersetzung in Farsi und Arabisch.

Integration erfolgt insbesondere durch Sprache und Arbeit. Während viele junge Geflüchtete schon einen Sprachkurs besuchen, bzw. ihn bald beenden, ist das mit einem Arbeitsplatz nicht ganz so einfach. Oftmals fehlt den jungen Flüchtlingen das Wissen über die verschiedenen Möglichkeiten. Daher gab Mousa Othman von der Kausa Servicestelle Essen einen Einblick in das Deutsche Ausbildungssystem. Hierzu Jutta Eckenbach: „Integration ist eine Riesenaufgabe. Doch wer sich bei uns integrieren will, benötigt erst einmal Informationen über das Leben in Deutschland. Mir ist es wichtig, dass wir den jungen Flüchtlingen eine Orientierung geben. Diese Veranstaltung vermittelt Perspektiven, um berufliche Chancen ergreifen zu können. Wir müssen den Menschen, die zu uns gekommen sind, höflich und ehrlich sagen, was wir von Ihnen erwarten.“

Weitere Informationsveranstaltungen werden folgen.

Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
© JUTTA ECKENBACH MDB | IMPRESSUM