Informationsveranstaltung zur Wertevermittlung für Geflüchtete in Essen

Jutta Eckenbach lädt Geflüchtete zur Veranstaltung über das Deutsche Bildungs-, Ausbildungs-und Rechtssystem
Jutta Eckenbach lädt Geflüchtete zur Veranstaltung über das Deutsche Bildungs-, Ausbildungs-und Rechtssystem
Die Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach (CDU) lädt in Kooperation mit der Kausa Servicestelle Essen und der Essener Arbeit-Beschäftigungsgesellschaft mbH (EABG) alle jungen geflüchteten Menschen aus Essen dazu ein. Die Informationsveranstaltung über das Bildungs-, Ausbildungs- und Wertesystem in Deutschland findet am Montag, 03.April von 11.00 bis 15.00 Uhr in der Zeche Carl in Altenessen statt.

Ein Vertreter der Kausa Servicestelle wird eine Einführung in das Deutsche Bildungs- und Ausbildungssystem geben. Dr Mathias Kirsten, Direktor des Amtsgerichts Gelsenkirchen, informiert über die Grundlagen des Deutschen Rechts- und Wertesystems. Die Veranstaltung erfolgt zum Teil mehrsprachig mit Übersetzung in Farsi und Arabisch. Der Eintritt ist frei.

Jutta Eckenbach über ihre Initiative: „Das Deutsche Ausbildungssystem ist qualitativ sehr hoch und fast einzigartig in der Welt. Hier ist es besonders wichtig, dass die jungen Geflüchteten mehr darüber erfahren, um ihre berufliche Zukunft planen zu können. Gleichzeitig gilt: Wer in unserem Land leben möchte, muss unsere Art zu leben und unsere Kultur kennen und achten sowie nach unseren Gesetzen leben. Daher ich bin sehr dankbar, dass Dr. Kirsten sich dazu bereit erklärt hat, eine Einführung in unser Wertesystem zu geben.“

Montag, 03. April 2017 von 11.00 bis 15.00 Uhr, 
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen,
Kontakt unter Tel: (0201) 806 73 868; Fax: (0201) 806 73 870 oder per Email: jutta.eckenbach@bundestag.de
 

Nach oben